36. Int. Hohenzollern Berglauf

Nach zweijähriger Corona-Pause fand dieses Jahr wieder der Hohenzollern Berglauf statt. Der Start für die 370 Starter*innen war wie gewohnt am Weiherstadion in Hechingen. 

Die 8,1km lange Strecke mit ihren 365hm führte am Golfplatz und am Domäne Areal vorbei hinauf bis in den Burghof. 

Das albside Running Team war mit 12 Läuferinnen und Läufern vertreten und zahlenmäßig das zweitstärkste Team am Start.

Schnellster albsidler war René Boss. Mit seiner Zeit von 35:15 belegte er Platz 13 in der Gesamtwertung und den 4 Platz in seiner Altersklasse. Jonas Ruf belegte mit 36:45 Platz 33. Marc Herter wurde mit 38:14 55. bei den Männern. Stefan Maag belegte mit 41:31 Platz 100, gefolgt von Frank Roller mit 41:53 auf Rang 107. Patrick Bitzer erreichte mit 42:41 Platz 117 und Peter Steiner Platz 179 mit seiner Zeit von 46:28. Frank Meile finishte nach 51:25 auf Rang 266. Detlev Rohm belegte Platz 300 nach 53:37.

Nadda Sagr gewann mit 47:31 in ihrer Altersklasse W40 und wurde 24. bei den Frauen. Kerstin Bizer wurde mit ihrer Zeit von 51:55 48. bei den Frauen. Ihr folgte Silke Locher mit 53:28 auf Rang 57.

Gewonnen hat den Berglauf Andreas Schindler. Er sicherte sich nach 30 Jahren seinen ersten Sieg auf der Burg.

%d Bloggern gefällt das: